1. andro-WTTV Cup beim HSV am 15.April 2017

1. andro WTTV-Cup beim Heiligenhauser SV


Am Ostersamstag hat der Heiligenhauser SV zum ersten Mal einen andro WTTV-Cup ausgetragen. Bei dieser 2017 neu im Verband eingeführten Mini-Turnier-Serie spielen 9-16 Spieler, von denen weniger als die Hälfte dem ausrichtenden Verein angehören dürfen, 6 Runden ohne größere Pausen im Schweizer System gegeneinander.


12 Spieler fanden sich bei unserer Premiere am Nachmittag in der Halle ein, wovon 5 dem HSV angehörten.
Nach dreieinhalb Stunden intensivem Sport stand der Sieger fest: Mit Günter Delling konnte direkt ein Spieler des HSV den Sieg einheimsen, auch der 3. Platz konnte mit Benny Giebel durch uns besetzt werden.


Vorbereitet und geleitet wurde das Turnier von Thomas Ramm und Richard Meyer, geplant sind in unregelmäßigen Abständen weitere Cups bei uns, bei denen wir hoffentlich auch künftig würdig durch eigene HSV-Spieler vertreten sein werden.


Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger, und herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Helfer!

Unsere 5 HSVler v.l.n.r.: Philipp Dirschke, Günter Delling, Elke Liekenbrock, Niklas Tenten, Benny Giebel
An 6 Platten wurde fleißig gekämpft

Vereinsmeisterschaft 2016 am 18.Juni 2016

Der HSV hat neue TT-Vereinsmeister 2016! Am vergangenen Samstag fand unsere alljährliche Vereinsmeisterschaft im Tischtennis in unserer Heimspielstätte statt. Insgesamt traten 10 Kinder und Jugendliche und 13 Erwachsene an, um die internen Kronen der Abteilung auszuspielen.

Wie inzwischen üblich, gab es ein reichhaltiges Büffet mit Kuchen, Salaten und anderen Leckereien, außerdem wurde auch wieder gegrillt – und Getränke waren auch für alle vorhanden. Die Rahmenbedingungen also stimmten, sodass tollen Spielen nichts im Wege stand.

Nach vielen spannenden und fairen Spielen standen dann die Siegerinnen und Sieger fest. In der Mädchenklasse gewann Elena Anhalt verdient, Isabel Einhaus wurde Zweite und freute sich ebenfalls.

Bei den Jungen konnte sich am Ende Nils Schüssler durchsetzen, er gewann vor Bastian Erlinghäuser auf Platz 2 und Nico Lamprecht, der den dritten Platz erringen konnte.

Nachdem die Kinder- und Jugendklasse ausgespielt wurde, gab es auch noch eine Doppelkonkurrenz, wobei ein Erwachsener mit einem Jugendlichen zusammen ein Doppel bildete. In dieser Klasse stand nach vielen engen, teils dramatischen Begegnungen das Doppel Gereon Fischer (Jugendklasse) und Calvin Bongard (Erwachsenenklasse) fest.

Die „Königsklasse“, die Erwachsenenkonkurrenz, stand aber noch aus. Hier wurde zunächst die Vorrunde in einer Fünfer- und zwei Vierergruppen gespielt, aus den jeweiligen Plätzen ergaben sich dann die weiteren K.O.-Spiele. Am Ende stand dann im Spiel um Platz drei das Duell Benjamin Giebel gegen Calvin Bongard an, welches Benny nach einem spannenden Spiel für sich entscheiden konnte. Das Endspiel um die Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen bestritten dann Markus Anhalt und der aus Bergisch Gladbach zu uns gewechselte Neuzugang Alex Zellmann. Nachdem Alex den ersten Satz für sich entscheiden konnte, ging der zweite Satz in die Verlängerun, welche sehr spannend und eng war. Am Ende konnte Markus diese mit etwas Glück für sich entscheiden, und bewies in den darauf folgenden beiden Sätzen dann, dass er gewillt war, seiner Ankündigung, Vereinsmeister zu werden, auch Taten folgen zu lassen.
Im Endeffekt war Markus jetzt so gut drauf, dass Alex sich dann geschlagen geben musste, und Markus zufrieden den Siegerpokal entgegennehmen konnte. Aber auch Alex konnte zufrieden sein, gleich den zweiten Platz bei der ersten Vereinsmeisterschaft beim HSV errungen zu haben.

Alles in allem hatte der Turniertag somit auch einen verdienten Sieger gefunden. Im Zuge der Siegerehrung konnte Vincent Peter stellvertretend für die 4. Mannschaft dann auch den gewonnenen Kreispokal entgegennehmen, den unser Sportwart kürzlich auf dem Kreistag erhalten hatte.

Bei Grillfleisch, Kölsch und Musik wurde dann zum Abschluss noch, wie auch beim HSV üblich, der Tag gemütlich und spaßig zu Ende gebracht.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, sei es der Turnierleitung in Person von Sportwart Richard Meyer, Jacqueline Anhalt für die Organisation des Catering und Martin Effenberger für die Betreuung der Jugend, aber auch allen anderen, die etwas für das Büffet gespendet haben oder sich sonst aktiv beteiligt haben an diesem schönen Tag. Wir freuen uns jetzt schon auf die VM 2017, und gratulieren an dieser Stelle noch einmal allen Siegerinnen und Siegern!

Kreismeisterschaften der Jugend in Leverkusen-Quettingen am 12. und 13.09.2015

Bei den Kreismeisterschaften der Jugend, welche am vergangenen Wochenende in Quettingen stattfanden, konnten die Töchter des Heiligenhauser Tischtennis-Abteilungsleiters Markus Anhalt die Plätze 2 und 3 erringen.

 

Dabei wurde Elena Anhalt in der Klasse Mädchen in der Einzelkonkurrenz Drittbeste, zusammen mit Ihrer Vereinskollegin Valentina Linardi konnte Sie im Doppel sogar ins Finale einziehen und am Ende den zweiten Platz erreichen.

In der Klasse Schülerinnen A errang Marie Anhalt den zweiten Platz im Einzel, damit konnte sich Marie für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren, eine wirklich tolle Leistung.

 
Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen zu den tollen Ergebnissen!

 
Mädchen und Jungen, die sich für Tischtennis interessieren, können gerne Mittwochs und Freitags ab 18 Uhr ein Schnuppertraining in der Realschul-Turnhalle des Schulzentrums Cyriax in Overath besuchen.

Vereinsmeisterschaft 2015

29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich am Freitag, den 29. Mai in die Zweifachhalle eingefunden, um den Vereinsmeister in der schnellsten Rückschlagsportart zu ermitteln. In einer sehr gelungenen, von Sportwart Richard Meyer souverän geleiteten Veranstaltung gab es viele interessante Duelle. Gegen Mitternacht war es dann so weit, die Finalpaarung stand an. Dort trafen Thomas Müller und Sebastian Röll, zwei Spieler aus der ersten Mannschaft, die den Verbandsligaaufstieg gemeistert hatte, aufeinander. Nach einer 2:0 Satzführung für Sebastian kam Thomas Müller noch beeindrucken zurück, um auf 2:2 Sätze auszugleichen. Der fünfte Satz musste also den Sieger bringen, und hier gewann dann Sebastian Röll den Titel doch noch. Den dritten Platz errang Martin Effenberger. Wir gratulieren den Siegern und ganz besonders dem neuen Vereinsmeister! Ein herzliches Dankeschön an Richard Meyer für die Organisation des Abends.

3. Offene Overather
 "Kabitec Chemiegesellschaft" Stadtmeisterschaft 2014

Am ersten Wochenende nach Weihnachten stand bei uns in der Tischtennis-Abteilung des HSV alles im Zeichen des kleinen, weißen Balls.

 

Am 27. und 28. Dezember 2014 fand in der Dreifachhalle des Schulzentrums Overath die 3. Offene Stadtmeisterschaft, bei der die Firma Kabitec aus Vilkerath als Hauptsponsor verantwortlich zeichnete, statt.

Mit ca. 350 Teilnehmern in den 13 Wettbewerbsklassen waren wir und unser Vorsitzender Markus Anhalt zufrieden, auch wenn am ersten Tag der plötzliche Wintereinbruch eine noch höhere Teilnehmerzahl verhinderte. Sportlich wurde an beiden Turniertagen viel Geboten, die Spiele an den 18 Tischen waren teilweise hochspannend und auf hohem Niveau.

Der HSV konnte in der höchsten Klasse dann auch, wie vor zwei Jahren (Herren A bis 2000 TTR-Punkte), den Sieger stellen. Im Finale setzte sich Lokalmatador Thomas Müller gegen Milan Hetzenegger (TTG Niederkassel) durch. 2012 hatte noch sein Bruder Markus Müller den Pokal des Siegers in die Höhe stemmen dürfen, jetzt bestätigte Thomas Müller seine gute Form und sein gutes Jahr 2014.


Bei den Damen (bis 1600 TTR Punkte) setzte sich Franziska Urbahn (TTC Bärbroich) im Finale gegen Anja Lütkemeier (SV Westfalen 21 Liesborn) in einem spannenden Spiel nach fünf Sätzen durch.


Auch im Nachwuchsbereich konnte der Heiligenhauser SV Erfolge erzielen, in der Schülerinnen-B-Klasse wurde Marie Anhalt Zweite, und Ihre Schwester Elena konnte bei den Schülerinnen A den dritten Platz eringen.

Der HSV gratuliert allen Gewinnern und bedankt sich bei allen Teilnehmern für sportlich faire, spannende und schöne Wettkämpfe mit Freude am Tischtennis.


Der besondere Dank der TT-Abteilung geht an alle Sponsoren, Zuschauer und auch die Helfer, die das Turnier in der Form erst möglich gemacht haben.

Vereinsmeisterschaft 2014

Nach einjähriger Pause fanden dieses Jahr wieder die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis Abteilung des HSV statt. Diesmal nicht wie sonst nach der Saison im Mai, sondern am 23.08. eine Woche vor Beginn des Meisterschaftsspielbetriebs.
Abteilungsleiter Markus Anhalt und der neue Sportwart Richard Meyer begrüßten 21 aktive Spieler des HSV die um den Titel des Vereinsmeisters kämpfen wollten. Gleichzeitig nutzten sie die Möglichkeit sich unter Wettkampfbedingungen auf die Saison vorzubereiten.

Die Vorrunde wurde in vier Gruppen gespielt. Es gab einige sehr umkämpfte und interessante Spiele. Da es keine Einteilung in Leistungsklassen gab, hatten auch die Spieler aus den unteren Klassen einmal die Chance sich im Wettkampf mit den "Stars" der ersten Mannschaft aus der Landesliga zu messen.

In der Vorrunde sowie in den dann folgenden KO-Runden setzen sich erwartungsgemäß die Favoriten aus der ersten Mannschaft durch. In Abwesenheit des Favoriten Markus Müller kam es zu den Halbfinals Marcel Rahms gegen Sebastian Röll und Thomas Müller gegen Markus Anhalt. Marcel Rahms siegte knapp in 3:2 Sätzen gegen Sebastian Röll während Titelverteidiger Thomas Müller sicher gegen Markus Anhalt die Oberhand behielt.

Im Endspiel zeigte sich Marcel Rahms in großer Spielfreude und konnte sich trotz leichter konditioneller Mängel mit 4:2 Sätzen gegen Thomas Müller behaupten und somit erstmals den Titel des HSV-Vereinsmeisters erringen.

Neben dem Einzel-Wettbewerb wurde auch im Doppel gespielt. Hier wurde jeweils ein Spieler aus der ersten Hälfte der Vereinsrangliste einem aus der zweiten Hälfte zugelost.
So kam es zu vielen interessanten Doppel Paarungen und auch die weniger guten Spieler hatten die Chance weit zu kommen.
So geschah es dann auch das Mario Anhalt aus der fünften Mannschaft zusammen mit Marcel Rahms Vereinsmeister im Doppel wurden. Im Endspiel schlugen sie im fünften Satz das Doppel Ewald Müller und Michael Hoven.
Damit blieb dem Senior Ewald Müller, der trotz seiner 73 Jahre weiter auf hohem Niveau spielt, ein weiterer Titel verwehrt.
Marcel Rahms hingegen konnte sich als zweifacher Vereinsmeister feiern lassen.

Das Feiern kam dann wie meistens auch nicht zu kurz. Bei Bier, Fassbrause, selbstgemachten Salaten und Würstchen endete eine gelungene Vereinsmeisterschaft 2014.

 

<>