Spielberichte Erste TT Mannschaft

8. März 2020 Aus Von Markues

Saison 19/20

07.03 TuRa Oberdrees II

Wir spielten mit

Zielinski
Wlizlo
Tanex
Königstein
Bongard
Anhalt

Da unser Gegner nur mit 5 Mann angereist kam und die Nr. 4 auch noch krankheitsbedingt seine Spiele nicht bestreiten konnten, war die Voraussetzung für einen Heimsieg sehr gut.

So kam es auch, in den Doppeln stand es nach kurzer Zeit 3:0 für uns und die weiteren Siege im oberen Paarkreuz, waren schnell eingefahren.

M. Königstein und M. Anhalt mussten zwar ihre Spiele verloren geben, aber dass machte an diesem Tag nichts aus, Somit stand es nach 90 Minuten 9:2 für uns.

Jetzt folgen die „Englische Wochenenden“ Zwei Punkte sind Pflicht am Samstag gegen den Tabellenvorletzten TTG Witterschlick und dann geht es zum Klassiker nach Bärbroich am Sonntag.

Gegen Bärbroich erwarten wir einen hochmotivierten Gegner, der die hohe Niederlage (9:1) vom Hinspiel wegmachen möchte.

24.11. TTC Bärbroich

Zum Klassiker HSV – Bärbroich empfingen wir die Gäste zur besten Tatort Zeit.

Jedem Spieler und Zuschauer war vor dem Spiel klar, dass dieses Spiel wohl ein Krimi werden sollte. Aber es kam sensationell anders. Der Tabellen Zweite Bärbroich konnte zu keiner Zeit das Spiel zu einem spannenden Derby gestalten. Bis auf ein Doppel, welches auch noch sehr eng war, konnten die Gäste kein Spiel mehr gewinnen. Nach gut 3 Stunden war der Albtraum für die Gäste vorbei und der HSV konnte sich feiern lassen. Was an diesem Abend passiert war, wird noch lange bei den Fans des HSV in Erinnerung bleiben.

Mit 11:11 Punkten können wir beruhigt in die Winterpause gehen. Wenn wir dieses Leistung weiterhin auf die Platte bringen, werden wir mit dem Abstieg nicht sehr viel zu tun haben.

23.11. Brühl Vochem

Zum letzten Doppelspieltag empfingen wir die Gäste aus Brühl Vochem.

Bei der Begrüßung schon war klar, dass die Gäste sich viel vorgenommen hatten. Aber an diesem Tag waren wir in allen Paarkreuzen zu stark. Bis auf das Einzel von Markus A. der im 3.Satz verletzungsbedingt sein Spiel aufgab und das Doppel um Yves und Calvin, konnten wir jedes Spiel gewinnen. Somit stand es am Ende verdient 9:2 für uns.

Das war bis dahin unsere beste Saison- Leistung. Keiner konnte Ahnen dass diese Leistung 24 Stunden später noch getoppt würde.

03.11. TTC Mödrath

Erleichtert von dem Auswärtssieg, aber trotzdem noch müde ging es zum zweiten Auswärtsspiel an diesem Wochenende zum starken TTC Mödrath.

Jakub, nicht ganz so frisch wie am Vortag aber trotzdem mit einer starken Leistung, konnte nach dem 1:2 Rückstand nach den Doppeln zum 2:2 ausgleichen.

Krzysztof, heute wieder eine Klasse für sich, brachte uns mit 3:2 in Führung, die wir auch eine lange Zeit nicht mehr abgeben sollten. Im Gegenteil, nach den Siegen von Markus K. und Yves führten wir sogar mit 5:2 und alles sah so aus, als würden wir unser Wochenende mit 4 Punkten abschließen.

Leider war unser unteres Paarkreuz an diesem Tag nicht in Form und Mödrath konnte wieder aufschließen. Nach der ersten Runde stand es aber immer noch 5:4 für uns und mit der Gewissheit, dass Jakub und Krzysztof ihre Spiele wohl erfolgreich bestreiten würden, waren wir immer noch zuversichtlich, hier als Sieger von der Platte zu gehen.

So kam es dann auch, Krzysztof mit der besten Leistung an diesem Tag, ließ seinem Gegner kaum eine Chance. Jakub aber dagegen hatte mehr Mühe. Aber zum Glück behielt Jakub die Nerven und gewann sein Spiel dann doch im 5 Satz.

Eigentlich lief jetzt alles nach Plan, aber an diesem Tag hatten wir alle nicht das nötige Glück und die Nerven. Yves und Calvin verloren ihr Einzel im 5. Satz. Da Markus K. vorher schon sein Spiel verloren hatte und Markus A. einen grottigen Tag erlebte, hieß es nach den Einzeln sogar 7:8 gegen uns. Zum Glück haben wir ja unsere Eins und Zwei im Abschlussdoppel, die nichts anbrennen ließen und klar in drei Sätzen gewannen.

Ober Hui unten Pfui könnten man als Fazit ziehen. Das wir uns auf der Leistung unserer Spitzenspieler nicht ausruhen dürfen, sollte nach diesem Spiel jedem klar sein. Jetzt heißt es für Markus A. und Calvin nur trainieren, trainieren, trainieren.

Am nächsten Wochenende folgt wieder ein Doppelspieltag.

02.11. TuRa Oberdrees II

Pünktlich zu den „englischen Wochen“ traten wir zum ersten Mal mit der kompletten Mannschaft beim Auswärtsspiel in Oberdrees an.

Mit der 2:1 Führung nach den Doppeln wurde der Grundstein für den Sieg gelegt.

Unser oberes Paarkreuz war heute eine Klasse für sich. Unsere Nr.1 Krzysztof hatte nur im ersten Spiel im 3. Satz eine kleine kreative Pause eingelegt, ließ aber dann im 4. nichts mehr anbrennen. Jakub gewann seine Spiele ohne Satzverlust.

Im mittleren Paarkreuz konnte Markus K. sein Spiel ebenfalls klar in drei Sätzen gewinnen. Jetzt sah es nach einem deutlichen Sieg aus, aber das es nochmal spannend wurde lag an den verlorenen Spielen von Yves, Calvin und Markus A. Nach der 1. Runde stand es nun 4:5 für uns.

Das keine Panik aufkam lag daran, dass wir mit Jakub und Krzysztof zwei Spieler im oberen Paarkreuz haben, die in der Liga schon eine Klasse für sich darstellen.

4:7 für uns und Yves und Markus K. machten den Auswärtssieg perfekt.

Erleichtert mit den 2 Punkten im Sack sind wir dann noch im Brauhaus von Rheinbach eingekehrt. Das wir dort aber nicht ausgiebig gefeiert haben lag daran, dass wir am Sonntag in aller Frühe zum nächsten Auswärtsspiel zum TTC Mödrath mussten.

06.10. 1. FC Köln IV

Die 1.Mannschaft konnte zum zweiten mal mit dem kompletten oberen Paarkreuz antreten.
Markus Anhalt fehlt allerdings erneut. So traten wir gegen die vierte des FC wie folgt an.

Krzysztof Zielinski
Jakub Wlizlo
Yves Tanev
Markus Königstein
Calvin Bongard
Niklas Tenten

Nachdem es gestern gegen die starken Wickrather nicht zum ersten erhofften Sieg gelangt hatte, musste nun unbedingt ein Sieg her.
Krzysztof und Jakub taten sich im Doppel anfangs was schwer, gewannen dann aber doch sicher.
Yves und Calvin sahen zunächst chancenlos aus. Doch nach 0:2 steigerten sie sich enorm und gewannen noch. Die 2:1 Führung gab trotz der Niederlage von Markus K. und Niki Zuversicht.
Während Krzysztof mit 3:0 klar gewann musste Jakub alles geben um im fünften Satz die Oberhand zu behalten. Es blieb aber spannend, denn Yves unterlag dem Routinier von Norsinski und Markus K. konnte nach 1:2 Rückstand gegen Pfeifer diesen nur mit Mühe knapp schlagen.
Auch Calvin geriet in Rückstand, steigerte sich dann aber deutlich und gewann verdient mit 3:1.
Niki führte zunächst, verlor dann aber etwas den Faden und unterlag mit 1:3.

Mit einer 6:3 Führung und dem starken oberen Paarkreuz standen die Zeichen nun aber auf Sieg.
Krzysztof gewann erneut sicher. Jakub musste, wie schon im erstem Einzel, immer wieder über den Kampf und volle Konzentration ins Spiel kommen. In den entscheidenden Momenten spielte er dann aber seine Routine aus und es stand 8:3 für uns.
Für den Siegpunkt sorgte dann Yves mit einem 3:1 gegen Pfeifer.

Saisonausblick

Der Heiligenhauser SV präsentiert sich, zur Saison 19/20, in der Verbandsliga, mit einem neuem Gesicht an der Spitze, denn nach dem Wechsel von Marco Stefanidis, war den Verantwortlichen klar, dass eine Verstärkung im oberen Paarkreuz notwendig sei, um den Klassenerhalt zu sichern.
Mit Krzysztof Zielinski konnte der HSV einen Spieler verpflichten, der den sportlichen Erwartung, an Stelle von Stefanidis weit übertrifft und zusammen mit unserer bisherigen Nr. 1, Jakub Wizlo das wohl stärkste obere Paarkreuz der Verbandsliga stellen wird.
Wie es auch in den letzten Jahren bereits zur Regel wurde, versucht der HSV auch in dieser Saison, jüngeren Spielern die Chance zu geben, sich in der Verbandsliga neuen Herausforderungen zu stellen und somit weitere Erfahrungen zu sammeln.
Aus diesem Grund freut es uns nun auch bekannt geben zu können, dass wir den 17 jährigen Yves Tanev, vom TV Dellbrück, dazu bewegen konnten, zur neuen Saison im HSV Trikot zu spielen. Yves trainiert seit Jahren schon bei unserem Jugendtrainer Markus Königstein, daher war es ein Leichtes, für Tanev diesen Schritt zu gehen.
Das Saisonziel des HSV, bleibt trotz der zwei Neuverpflichtungen, der Klassenerhalt, denn die Zusammenlegung der Verbandsligen, in der nächsten Saison, ermöglicht eben dies nur den oberen acht Mannschaften
Unsere Mannschaft tritt zur neuen Saison in der Aufstellung an,
1. Krzysztof Zielinski
2. Jakub Wizlo
3. Yves Tanev
4. Markus Königstein
5. Calvin Bongard
6. Markus Anhalt

[gallery link="none" ids="545,544,543,542,541,540,539,538,537,536,535,534"]